Selbstgemachte Pasta: Tagliatelle

Ich bin gerade dabei alles mögliche selbst zu machen. Nachdem ich durch Brot und Pizza etwas Erfahrungen mit Teig sammeln konnte, schien Pasta als geeigneter nächster Kandidat.

Den Teig zu kneten war Schwerstarbeit. Was aber daran lag, dass ich die 2 Tassen Mehl aus dem Rezept ohne nachzudenken in 500g umgerechnet habe und damit knapp doppelt so viel Mehl hatte. Nach und nach hab ich immer mehr Ei dazu gegeben und irgendwann meinen Irrtum bemerkt. Mit den richtigen Proportionen geht’s bestimmt viel leichter.

Ausrollen und zuschneiden ging leicht und hat viel Spaß gemacht.

Da ich sie erst am nächsten Tag kochen wollte, habe ich sie so über Nacht trocknen lassen.

Nur 3-4 Minuten kochen.

Und super geschmeckt. Mach ich bestimmt nochmal.

Advertisements